Recordings/Discussions
Background Information
Performer Bios

Poet/Composer Bios

Additional Information

Lutheran Church Year: Main Page and Explanation | LCY - Event Table | LCY 2000-2005 | LCY 2006-2010 | LCY 2011-2015
Sundays & Holidays in the Lifetime of J.S. Bach | Performance Dates of Bach’s Vocal Works
Readings from the Epistles and the Gospels for each Event | Motets & Chorales for Events in the LCY
Discussions: Events in the Lutheran Church Year: Part 1 | Part 2 | Part 3 | Part 4 | Part 5 | Part 6 | Readings from the Bible

Lutheran Church Year
Readings for Sexagesima Sunday

Cantatas:
BWV 18 Gleich wie der Regen und Schnee vom Himmel fällt (Weimar, ?1714)
BWV 181 Leichtgesinnte Flattergeister (Leipzig, 1724)
BWV 126 Erhalt uns, Herr, bei deinem Wort (Leipzig, 1725)

The German text is that of Luther’s translation published in 1545, the English is the Authorised (King James) Version 1611.

Epistle: 2 Corinthians 11: 19 - 12: 9 Paul justifies himself

19. Denn ihr vertraget gerne die Narren, dieweil ihr klug seid.

[19] For ye suffer fools gladly, seeing ye yourselves are wise.

20. Ihr vertraget, so euch jemand zu Knechten macht, so euch jemand schindet, so euch jemand nimmt, so jemand euch trotzet, so euch jemand in das Angesicht streicht.

[20] For ye suffer, if a man bring you into bondage, if a man devour you, if a man take of you, if a man exalt himself, if a man smite you on the face.

21. Das sage ich nach der Unehre, als wären wir schwach worden. Worauf nun jemand kühn ist (ich rede in Torheit), darauf bin ich auch kühn.

[21] I speak as concerning reproach, as though we had been weak. Howbeit whereinsoever any is bold, (I speak foolishly,) I am bold also.

22. Sie sind Hebräer, ich auch. Sie sind Israeliter, ich auch. Sie sind Abrahams Same, ich auch.

[22] Are they Hebrews? so am I. Are they Israelites? so am I. Are they the seed of Abraham? so am I.

23. Sie sind Diener Christi; (ich rede töricht) ich bin wohl mehr. Ich habe mehr gearbeitet, ich habe mehr Schläge erlitten, ich bin öfter gefangen, oft in Todesnöten gewesen.

[23] Are they ministers of Christ? (I speak as a fool) I am more; in labours more abundant, in stripes above measure, in prisons more frequent, in deaths oft.

24. Von den Juden habe ich fünfmal empfangen vierzig Streiche weniger eines.

[24] Of the Jews five times received I forty stripes save one.

25. Ich bin dreimal gestäupet, einmal gesteiniget, dreimal habe ich Schiffbruch erlitten, Tag und Nacht habe ich zugebracht in der Tiefe (des Meers).

[25] Thrice was I beaten with rods, once was I stoned, thrice I suffered shipwreck, a night and a day I have been in the deep;

26. Ich bin oft gereiset; ich bin in Gefahr gewesen zu Wasser, in Gefahr unter den Mördern, in Gefahr unter den Juden, in Gefahr unter den Heiden, in Gefahr in den Städten, in Gefahr in der Wüste, in Gefahr auf dem Meer, in Gefahr unter den falschen Brüdern,

[26] In journeyings often, in perils of waters, in perils of robbers, in perils by mine own countrymen, in perils by the heathen, in perils in the city, in perils in the wilderness, in perils in the sea, in perils among false brethren;

27. in Mühe und Arbeit, in viel Wachen, in Hunger und Durst, in viel Fasten, in Frost und Blöße,

[27] In weariness and painfulness, in watchings often, in hunger and thirst, in fastings often, in cold and nakedness.

28. ohne was sich sonst zuträgt, nämlich daß ich täglich werde angelaufen und trage Sorge für alle Gemeinden.

[28] Beside those things that are without, that which cometh upon me daily, the care of all the churches.

29. Wer ist schwach, und ich werde nicht schwach? Wer wird geärgert, und ich brenne nicht?

[29] Who is weak, and I am not weak? who is offended, and I burn not?

30. So ich mich je rühmen soll, will ich mich meiner Schwachheit rühmen.

[30] If I must needs glory, I will glory of the things which concern mine infirmities.

31. GOtt und der Vater unsers HErrn JEsu Christi, welcher sei gelobet in Ewigkeit, weiß, daß ich nicht lüge.

[31] The God and Father of our Lord Jesus Christ, which is blessed for evermore, knoweth that I lie not.

32. Zu Damaskus, der Landpfleger des Königs Aretas verwahrete die Stadt der Damasker und wollte mich greifen;

[32] In Damascus the governor under Aretas the king kept the city of the Damascenes with a garrison, desirous to apprehend me:

33. und ich ward einem Korbe zum Fenster aus durch die Mauer niedergelassen und entrann aus seinen Händen

[33] And through a window in a basket was I let down by the wall, and escaped his hands.

1. Es ist mir ja das Rühmen nichts nütze; doch will ich kommen auf die Gesichte und Offenbarungen des HErrn.

[1] It is not expedient for me doubtless to glory. I will come to visions and revelations of the Lord.

2. Ich kenne einen Menschen in Christo vor vierzehn Jahren (ist er in dem Leibe gewesen, so weiß ich's nicht, oder ist er außer dem Leibe gewesen, so weiß ich's auch nicht; GOtt weiß es); derselbige ward entzückt bis in den dritten Himmel.

[2] I knew a man in Christ above fourteen years ago, (whether in the body, I cannot tell; or whether out of the body, I cannot tell: God knoweth;) such an one caught up to the third heaven.

3. Und ich kenne denselbigen Menschen (ob er in dem Leibe oder außer dem Leibe gewesen ist, weiß ich nicht; GOtt weiß es).

[3] And I knew such a man, (whether in the body, or out of the body, I cannot tell: God knoweth;)

4. Er ward entzückt in das Paradies und hörete unaussprechliche Worte, welche kein Mensch sagen kann.

[4] How that he was caught up into paradise, and heard unspeakable words, which it is not lawful for a man to utter.

5. Davon will ich mich rühmen; von mir selbst aber will ich mich nichts rühmen ohne meiner Schwachheit.

[5] Of such an one will I glory: yet of myself I will not glory, but in mine infirmities.

6. Und so ich mich rühmen wollte, täte ich darum nicht töricht; denn ich wollte die Wahrheit sagen. Ich enthalte mich aber des, auf daß nicht jemand mich höher achte, denn er an mir siehet, oder von mir höret,

[6] For though I would desire to glory, I shall not be a fool; for I will say the truth: but now I forbear, lest any man should think of me above that which he seeth me to be, or that he heareth of me.

7. Und auf daß ich mich nicht der hoher Offenbarung überhebe, ist mir gegeben ein Pfahl ins Fleisch, nämlich des Satanas Engel, der mich mit Fäusten schlage, auf daß ich mich nicht überhebe.

[7] And lest I should be exalted above measure through the abundance of the revelations, there was given to me a thorn in the flesh, the messenger of Satan to buffet me, lest I should be exalted above measure.

8. Dafür ich dreimal zum HErrn geflehet habe, daß er von mir wiche;

[8] For this thing I besought the Lord thrice, that it might depart from me.

9. und er hat zu mir gesagt: Laß dir an meiner Gnade genügen; denn meine Kraft ist in den Schwachen mächtig. Darum will ich mich am
allerliebsten rühmen meiner Schwachheit, auf daß die Kraft Christi bei mir wohne.

[9] And he said unto me, My grace is sufficient for thee: for my strength is made perfect in weakness. Most gladly therefore will I rather glory in my infirmities, that the power of Christ may rest upon me.

Gospel: Luke 8: 4-15 The parable of the sower

4. Da nun viel Volks beieinander war und aus den Städten zu ihm eileten, sprach er durch ein Gleichnis:

[4] And when much people were gathered together, and were come to him out of every city, he spake by a parable:

5. Es ging ein Sämann aus, zu säen seinen Samen; und indem er säte, fiel etliches an den Weg und ward vertreten, und die Vögel unter dem Himmel fraßen's auf.

[5] A sower went out to sow his seed: and as he sowed, some fell by the way side; and it was trodden down, and the fowls of the air devoured it.

6. Und etliches fiel auf den Fels; und da es aufging, verdorrete es, darum daß es nicht Saft hatte.

[6] And some fell upon a rock; and as soon as it was sprung up, it withered away, because it lacked moisture.

7. Und etliches fiel mitten unter die Dornen; und die Dornen gingen mit auf und erstickten's.

[7] And some fell among thorns; and the thorns sprang up with it, and choked it.

8. Und etliches fiel auf ein gut Land; und es ging auf und trug hundertfältige Frucht. Da er das sagte, rief er: Wer Ohren hat zu hören, der höre!

[8] And other fell on good ground, and sprang up, and bare fruit an hundredfold. And when he had said these things, he cried, He that hath ears to hear, let him hear.

9. Es fragten ihn aseine Jünger und sprachen, was dieses Gleichnis wäre.

[9] And his disciples asked him, saying, What might this parable be?

10. Er aber sprach: Euch ist's gegeben, zu wissen das Geheimnis des Reichs GOttes; den andern aber in Gleichnissen, daß sie es nicht sehen, ob sie es schon sehen, und nicht verstehen, ob sie es schon hören.

[10] And he said, Unto you it is given to know the mysteries of the kingdom of God: but to others in parables; that seeing they might not see, and hearing they might not understand.

11. Das ist aber das Gleichnis: Der Same ist das Wort GOttes.

[11] Now the parable is this: The seed is the word of God.

12. Die aber an dem Wege sind, das sind, die es hören; danach kommt der Teufel und nimmt das Wort von ihrem Herzen, auf daß sie nicht
glauben und selig werden.

[12] Those by the way side are they that hear; then cometh the devil, and taketh away the word out of their hearts, lest they should believe and be saved.

13. Die aber auf dem Fels sind die: wenn sie es hören, nehmen sie das Wort mit Freuden an. Und die haben nicht Wurzel: eine Zeitlang glauben sie und zu der Zeit der Anfechtung fallen sie ab.

[13] They on the rock are they, which, when they hear, receive the word with joy; and these have no root, which for a while believe, and in time of temptation fall away.

14. Das aber unter die Dornen fiel, sind die, so es hören und gehen hin unter den Sorgen, Reichtum und Wollust dieses Lebens und ersticken und bringen keine Frucht.

[14] And that which fell among thorns are they, which, when they have heard, go forth, and are choked with cares and riches and pleasures of this life, and bring no fruit to perfection.

15. Das aber auf dem guten Lande sind, die das Wort hören und behalten in einem feinen, guten Herzen und bringen Frucht in Geduld

[15] But that on the good ground are they, which in an honest and good heart, having heard the word, keep it, and bring forth fruit with patience.

 

 

Contributed by Francis Browne (February 2005)

Lutheran Church Year: Main Page and Explanation | LCY - Event Table | LCY 2000-2005 | LCY 2006-2010 | LCY 2011-2015
Sundays & Holidays in the Lifetime of J.S. Bach | Performance Dates of Bach’s Vocal Works
Readings from the Epistles and the Gospels for each Event | Motets & Chorales for Events in the LCY
Discussions: Events in the Lutheran Church Year: Part 1 | Part 2 | Part 3 | Part 4 | Part 5 | Part 6 | Readings from the Bible

Introduction | Cantatas | Other Vocal | Instrumental | Performers | General Topics | Articles | Books | Movies | New
Biographies | Texts & Translations | Scores | References | Commentaries | Music | Concerts | Festivals | Tour | Art & Memorabilia
Chorale Texts | Chorale Melodies | Lutheran Church Year | Readings | Poets & Composers | Arrangements & Transcriptions
Search Website | Search Works/Movements | Terms & Abbreviations | Copyright | How to contribute | Sitemap | Links



 

Back to the Top


Last update: ýJanuary 26, 2006 ý17:09:53